B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Operculum

(User)

Hallo Ulfberth!

Deiner Beurteilung meines Verhaltens kann ich wohl nichts mehr hinzu fügen, Du hast Dich ja in aller Deutlichkeit ausgedrückt. Da ich mit der Hinzuziehung Deiner Fachkenntnis bei der Auktion ganz offensichtlich etwas falsch gemacht habe, möchte ich mich an dieser Stelle dafür entschuldigen! Ich war mir nicht im Klaren darüber, damit jemanden zu ärgern, das wollte ich natürlich nicht. Ich habe diese Klingen nunmal schon eine Weile und wollte mich davon trennen. Ich bin nach wie vor dankbar dafür, nun so detailliert zu wissen, was ich da überhaupt besessen habe und eine Entscheidungshilfe bei der Frage "Verkaufen oder Behalten" bekommen zu haben. Und natürlich kam es mir auch sehr gelegen, dann aussagekräftige Angaben dazu in den Auktionen machen zu können (ich möchte ja niemandem die Katze im Sack verkaufen!). Auch denke ich nicht, daß irgendein Käufer meiner Blankwaffen bisher zuviel Geld ausgegeben hat, ganz im Gegenteil. Manus manum lavat! Ich werde davon absehen, dieses schöne Forum weiter zu behelligen, obgleich es mir leid tut, Unmut hervorgerufen zu haben. Gruß, Sascha

13.12.10, 21:19:47

limone

(Super-Moderator)

Zitat von Operculum:
Ich werde davon absehen, dieses schöne Forum weiter zu behelligen, obgleich es mir leid tut, Unmut hervorgerufen zu haben. Gruß, Sascha

Hallo Sascha,

geistiges Eigentum von anderen zu eigenem Vorteil zu verwenden, ohne vorher den Verfasser um Erlaubnis gefragt zu haben, ist nicht "die feine englische Art".

Wenn der Betroffene sauer reagiert, darf man sich nicht wundern.

Fehler werden gemacht und können ausgeräumt werden, Deine Einlassung zu diesem Thema ist der richtige Weg. Genauso, wie Forumsmitglieder ihren Unmut äußern, werden sie auch Entschuldigungen akzeptieren und nicht nachtragend sein - jeder macht Fehler.

Der Grund, deswegen Dauerfeindschaften zu kreieren, besteht nicht; wir sind alle nur Menschen.

"Wer grobe Klötze setzt, muss auch grobe Keile ertragen können!"

(Herbert Wehner in einer Bundestagsdebatte zu F. J. Strauß)
Strauß hat meines Wissens nach dieser Äußerung auch nicht sein Mandat niedergelegt. zunge raus


Grüße

Carsten



     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
16.12.10, 00:31:41

pdgdolch

(Mitglied)

Hallo Zusammen,

hier von mir nun auch etwas hessisches zu Thema U/M.

Hersteller Clemen&Jung und Hessischer Löwe auf der Fehlschärfe.
Auffällig hier, daß sowohl Fehlschärfe, als auch Klinge wuchtiger ausgeführt sind, als bei meinen übrigen U/M.
Es passt in keine Scheide vollständig hinein.
Auch nicht in die abgebildete Scheide, deren Mundblech ohne Deckplatte ausgeführt ist und deren Ortband noch 2 Linien aufweist, die ich so noch nicht gesehen habe.

Truppenstempel auf der Parierstange :
Gelöscht H.T.F.7.37 (das erste Zeichen etwas weiter vor dem H lässt sich nicht entziffern)
Desweiteren R.A.M.34.72.

Auf der Scheide:
Gelöscht 50.R(kursiv).R.4
Gelöscht R.118.11.56
Desweiteren 118.R(kursiv).R.5.

Außer dem 4. Großherzoglich Hessischem Infanterieregiment Nr. 118 habe ich leider auch keine Informationen zu den Truppenstempeln gefunden.
Literatur aus Hessen zu dem Thema fehlt mir komplett.

Über weitere Informationen bzw. Meinungen zu dem guten Stück würde ich mich freuen.

Bei mir braucht man auch den guten Max Liebermann nicht zu bemühen, das U/M geht in meine Sammlung und nicht in den Verkauf freuen

Viele Grüße

Peter


05.04.13, 20:10:13

ulfberth

(Zeugwart)

Gelöscht H.T.F.7.37 (das erste Zeichen etwas weiter vor dem H lässt sich nicht entziffern)
7. Fuhrparkkolonne der Großherzoglich Hessischen Division, Waffe Nr. 37
oder
11. Train-Bataillon ...

Desweiteren R.A.M.34.72.
Reserve-Artillerie-Munitionkolonne Nr. 34, Waffe Nr. 72.

Auf der Scheide:
Gelöscht 50.R(kursiv).R.4
50. Reserve-Infanterie-Regiment, nun kommt es normalerweise auf die Buchstabengröße an: 4. Kompagnie / Waffe Nr. 4 beim Stab.
Gelöscht R.118.11.56
Infanterie-RegimentNr. 118, 11. Kompagnie, Waffe Nr. 56.
Desweiteren 118.R(kursiv).R.5.
118 Reserve-Infanterie-Regiment, Waffe Nr. 5 beim Stab.

Gruß

ulfberth




www.seitengewehr.de
05.04.13, 21:45:33

pdgdolch

(Mitglied)

Super, danke oder mit den Worten von Liebermann:

Es ist das charakteristische Merkmal des Genies,daß seine Äußerung als notwendig empfunden wird.



05.04.13, 22:08:16
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder