B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Haudegen

(Mitglied)

Ich kann mich Pauker nur anschließen. Original ist die Vernickelung. Einmal entfernt, kann man den Vorgang nicht wieder rückgängig machen. Wenn ich weiß, daß Damaststahl unter der (leicht zu pflegnden) Vernickelung ist, ist das Freude genug u. ich habe ein Original!

14.12.10, 23:15:21

Zietenhusar

(Supporter)

Ich habe mal die Themenüberschrift geändert und den eingangs geschriebenen Beitrag aktualisiert. Die Bezeichnung "echter Damast" wurde durch "Schweißdamast" ersetzt. Wir reden hier über "echten Damast" meinen aber Verbundstahl, dessen Muster durch "künstliches" dazutun erzeugt wird, nämlich durch die Schmiedekunst. Es werden zwei verschiedene Stähle, oder Stahl mit Eisen, in Lagen verschweißt und weiterverarbeitet.

Unterschieden wird in dieser Gruppe in:
  • Streifendamast
  • Torsionsdamast
  • wilder Damast
  • gestempelter Damast
Wenn wir diesen Schweißdamast mit Ätzdamast vergleichen, dann sprechen wir immer vom echten oder gefälschten Damast. Das kann so hingenommen werden, weil uns gedanklich einige Hürden gestellt werden und sich noch nicht alle wegen den Bezeichnungen einig zu sein scheinen. Deshalb tun wir uns auch so schwer, die Dinge zu unterscheiden.

16.02.11, 13:22:56

Pauker

(Mitglied)

der Ansatz ist richtig, Admin,
jetzt sollten wir genau diese Auflistung entsprechend verfeinern, d.h.
wovon reden wir überhaupt?
Was gehört unter welchen Punkt.
Alles entsprechend z.B. tabellarisch gliedern/auflisten

Ich traue mir das aber nicht zu, da fachfremd.

16.02.11, 17:24:47
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder