B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Zietenhusar

(Supporter)

Ich wieder mit Fotos eines weiteren unbekannten Säbels,

nach Art eines Briquet. Neben gekreuzte Kanonenrohren und floralen Verzierungen befindet sich auch das Hamburger Wappen auf der Klinge. Gibt es eine Modellbezeichnung für dieses Stück, oder eine Verwendungszuschreibung?

Die Maße
Säbellänge: 73 cm
Klingenlänge: 59 cm
Klingenbreite: 3,6 cm
Klingenstärke: 0,8 cm

10.05.10, 17:33:16

Zietenhusar

(Supporter)

Und hier noch das Wappen und einige Klingendetails.

10.05.10, 17:35:28

Zietenhusar

(Supporter)

Anbei die Inschrift des Herstellers oder Schwertfegers. Leider von mir nicht entzifferbar, außer die Ortsangabe "in Hamburg".

10.05.10, 21:14:03

mario

(Administrator)

Hallo Thomas,
ich habe Deinen Beitrag mal hier rein verschoben.
Am Wochenende konnten wir uns einen AOS anschauen mit Hamburger Wappen auf der Klinge und Messingscheide. (zweite Reihe zweites Bild)
Ich habe den mir schon öfter anschauen können, der ist bestimmt auch im Forum versteckt, kann ihn aber auf der Schnelle nicht finden.
Deiner wird wohl ein "Schutzmann-Säbel" sein.
Gruß Mario


123
07.09.17, 15:48:38

ulfberth

Zitat von Zietenhusar:
Anbei die Inschrift des Herstellers oder Schwertfegers. Leider von mir nicht entzifferbar, außer die Ortsangabe "in Hamburg".


Es könnte sich bei dem Schriftzug um den Hamburger Schwertfeger J. C. Northmann jr. handeln. Einordnen würde ich den Säbel im Bereich des Hamburger Bürgermilitärs und nicht in der Garnison. Letzteres war das reguläre Militär im Rahmen des Deutschen Bundes.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
07.09.17, 22:36:12

ulfberth

Zum Thema Hamburger Bürgermilitär siehe auch HIER sowie unter Literatur die Dissertation von Andreas Fahl.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
08.09.17, 10:14:41
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder