B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

leuss

(User)

Hallo Zusammen

ist dieses Stück gut oder böse?
Für mich noch 50x50 verwirt

Danke im Voraus


24.03.10, 14:49:03

leuss

(User)

und noch ein paar Bilder


24.03.10, 14:50:31

corrado26

(Super-Moderator)

Nach Barcelo Rubi, Armamento Portatil Espanol ist das eine Variante der Nummer 44, Sable Modelo 1885, wobei die Variante darin besteht, dass der Vernietknauf als solcher erkennbar ist. Diese Form wird als "Projecto de sable para oficial de institutos montatos" bezeichnet, also als Versuchsäbel für Offiziere der berittenen Truppen.
Gruß
corrado26

24.03.10, 18:21:41

KiBuch

(verstorben)

...also böse. zwinkern

24.03.10, 19:40:13

ulfberth

(Zeugwart)

Zitat von corrado26:
Nach Barcelo Rubi, Armamento Portatil Espanol ist das eine Variante der Nummer 44, Sable Modelo 1885, wobei die Variante darin besteht, dass der Vernietknauf als solcher erkennbar ist. Diese Form wird als "Projecto de sable para oficial de institutos montatos" bezeichnet, also als Versuchsäbel für Offiziere der berittenen Truppen.
Gruß
corrado26


Rubin schreibt von einem Modell 1895, nicht 1885. Wobei der dabei gezeigte Nietkopf nicht ganz so hoch ist wie bei dem hier gezeigten Säbel. Auch haben die dortigen Scheiden jeweils ein vorderes und hinteres Schlagstück und keinen Schlepper.

Interessant ist bei dem hier gezeigten Säbel auch der Querniet zur Klingen- oder Korbfixierung am Klingenkopf, unterhalb der Ätzung.

Gruß

ulfberth



www.seitengewehr.de
24.03.10, 23:19:51

Zietenhusar

(Supporter)

Zitat von ulfberth:
Interessant ist bei dem hier gezeigten Säbel auch der Querniet zur Klingen- oder Korbfixierung am Klingenkopf, unterhalb der Ätzung.
Es sieht so aus, als lägen keine Klingenschultern am Korb an, sondern der Querbolzen die "Gegenlagerung" darstellt.

Wirklich sehr interessant.

Gruß,
Thomas

25.03.10, 04:47:47

limone

(Super-Moderator)

Die Konstruktion ist wohl ähnlich diesem spanischen Säbel:

Hier klicken.

Hier ist die Klinge in Griffform gerade weiter geführt, so dass der Korb unten keinen Halt findet und "lose herumschlackert". Vielleicht ist der Querniet ein Versuch, dieses unglückliche Konstruktionsmerkmal zu heilen.

Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
25.03.10, 10:33:50

ulfberth

(Zeugwart)

Obwohl zumeist durch das Stoßleder verdeckt, ist der Querniet / Bolzen bei diesen spanischen Säbeln kein Einzelfall: Hier

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
25.03.10, 11:49:36

Jaguar-12

(Mitglied)

Hallo Leute!

Einen Spanier mit Querniet kann ich auch noch beisteuern.
Es scheint eine verbreitete Toledo-Variante zu sein.

Gruß Peter

26.03.10, 22:48:53
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder