B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Zietenhusar

(Supporter)

Ein schwerer Säbel, mit 1585 g Gesamtgewicht.

Griffrücken mit Rautenmuster, welches sich auf die Hilze überträgt. Dicke Fingerschlaufe aus Leder, am Griffbügel vernietet.

Gesamtlänge: 1003 mm
Säbellänge: 963 mm
Klingenlänge: 832 mm
Klingenbreite: 27 mm
Klingenstärke: 6 mm

Einige Stempel auf dem Griffkorb; Arsenal Tokyo.
Abnahmeoffizier: 岩 元 - Iwa Moto

04.03.10, 19:28:50

Zietenhusar

(Supporter)

Griffdetails. Griffkappe mit Hilze und Angel mit einer Querschraube verschraubt.

Nebenbei: Es gab dieses Modell auch für "transport soldiers" (Train?) mit kürzerer Klinge.

04.03.10, 19:40:45

Zietenhusar

(Supporter)

Die Scheide hat ein eingeschobenes Mundstück, das mit einer Schraube
befestigt ist. Der Scheidenmund ist zur Schonung der Klinge mit
Messing ausgekleidet. Der Säbel wird an der Scheide mit einer Klinke
festgehalten, was ein ungewolltes Herausrutschen verhindern soll.

Das Schleppblech ist mit der Marke 木 und einer Seriennummer gestempelt.

04.03.10, 19:49:11

Zietenhusar

(Supporter)

Foto eines Kavalleristen

06.03.10, 18:40:43

joehau

(Mitglied)

Gunto Typ 32 ( Ko ) 三十二年式軍刀 (甲) lang, für Kavallerie Unteroffiziere

Länge: 966 mm
Klingenlänge: 832 mm
Klingenbreite: 27 mm zulaufend auf 20 mm
Pfeilhöhe: 13,5 mm
Scheidenlänge: 875 mm

Hersteller: Tokio ( Koishikawa ) Arsenal - 日本帝国陸軍東京砲兵工廠




29.04.19, 20:26:44

joehau

(Mitglied)

Stempel:

Seriennummer 76921 links auf der Fehlschärfe, auf der Fehlschärfe rechts Abnahmemarke 楢
Seriennummer 33410 links auf dem Schleppblech, darunter Abnahmemarke 楢
Herstellungsdatum auf dem Griffbügel von rechts nach links 大 五.一 Tai go . ichi ( Taisho 5. Jahr 1. Monat ) = 1916
Herstellermarke 4 gestapelte Kanonenkugeln für Tokio Artilleriearsenal
darunter Name des Abnahmeoffiziers von rechts nach links 平 楢 Narahira


29.04.19, 20:34:04
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder