B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

The Indian sword
P. S. Rawson,
- , London 1968,
108 Seiten, diverse s/w Fotos,
ISBN: -
Preis: (nur noch antiquarisch)

Englischsprachige Veröffentlichung über indische Blankwaffen. Unterteilt in Nord- und Südindien, Nepal und Assam.


www.seitengewehr.de
30.12.07, 20:40:28

korseke1950

(Mitglied)

The Indian sword
P. S. Rawson,
Arms and Armour Society, Kopenhagen, 1967
182 S., 72 s/w-Abbildungen
ISBN: -
Preis: (nur antiquarisch)

Diese broschierte Ausgabe, mit Schutzumschlag, ist ebenfalls in englischer Sprache verfasst. Sie hat deutlich mehr Seiten gegenüber der Ausgabe aus der „The Arms & Armour Series“ des Jahres 1968.

25.08.09, 16:11:30

korseke1950

(Mitglied)

By my Sword and Shield - Traditional Weapons of the Indian Warrior
Paul, E. Jaiwant
The Lotus Collection, Roli Books Pvt Ltd., New Delhi, 1995
119 Seiten, zahlreiche Farb- und S/W-Abbildungen
ISBN: 81-7436-014-X
Preis: (nur antiquarisch)

Englischer Text

Contents
Preface
Introduction
History of the Sword
The last five Centuries
Daggers
The Blade and the Hilt
Maces, Spears, Battle Axes & other Weapons
Armour
Decoration of Weapons

25.08.09, 16:32:34

korseke1950

(Mitglied)

Orientalische Sammlung Henry Moser - Charlottenfels
Beschreibender Katalog der Waffensammlung
Rudolf Zeller und Ernst Friedrich Rohrer,
Kommissionsverlag von K.J. Wyss Erben (Bern), Bern, 1955
415 Seiten, mit 107 Tafeln und 249 s/w Abbildungen
Preis: nur antiquarisch

Die 1.300 Stücke umfassende Waffensammlung enthält neben zahlreichen Blankwaffen auch Rüstungen und Handfeuerwaffen der Länder Marokko, Türkei, Afganistan, Persien, Turkestan und Indien.


25.08.09, 17:08:14

korseke1950

(Mitglied)

The Dr. Leo S Figiel Collection of Mogul Arms
Butterfield Catalog, Auktion vom 24.08.1998
San Francisco, USA, 1998
93 Seiten, Vielzahl an Farbabbildungen
Preis: nur antiquarisch

Vorzügliche Farbfotos plus kompetente Beschreibungen lassen keine Wünsche offen. Text nur in Englisch. Bei der Mehrzahl der abgebildeten Waffen handelt es sich um Säbel und Dolche. Aber auch einige Äxte, Gewehre und Rüstungen erfreuen den Betrachter.

25.08.09, 17:43:34

korseke1950

(Mitglied)

Lord Egerton of Tatton: Indian and Oriental Arms and Armour
Dover Publications, New York, 2002
224 Seiten, 15 S/W-Tafeln mit Zeichnungen, acht S/W-Foto-Tafeln sowie einige S/W-Zeichnungen im Text
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0486422291
ISBN-13: 978-0486422299

Einer der Klassiker. Allerdings, wie der Titel es bereits aussagt, bietet er nicht nur zumeist Blankwaffen sondern auch einige Handfeuerwaffen und Rüstungen/Helme. Erfreulich, diese Ausgabe ist sogar noch im Angebot, siehe z. B. bei:

http://www.amazon.com/Indian-Oriental-Armour-Egerton-Tatton/dp/0486422291

25.08.09, 18:00:06

korseke1950

(Mitglied)

Orientalica
Historisches Museum
Johannes Schöbel
Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Hrsg.). o. O., o. J. (1961)
Broschur, (acht) Seiten plus 22 S/W-Tafeln plus (14) Seiten Abbildungsverzeichnis
Preis: antiquarisch

Vorzüglichste Waffen (auch Blankwaffen) und Rüstungen aus einer der weltweit berühmtesten Prunkwaffensammlungen der Welt.

03.09.09, 23:11:57

korseke1950

(Mitglied)

Dolche und Messer aus dem Persischen Kulturraum
Hermann Historica OHG, München, o. J. (1984)
Broschur, o. Seitenzahl, vier Farb- und 123 S/W-Abbildungen
Preis: 20,00 Euro (http://www.hermann-historica.de/d/index_shop.html)

Sowohl für den Liebhaber wie auch besonders den Sammler unverzichtbar. Es werden ausschließlich Stücke aus Privatsammlungen abgebildet und beschrieben, die bis dato nicht publiziert waren.
Inhalt
Osmanischer Balkan
Türkische und Arabische Waffen
Persischer Kulturraum
Afghanische Waffen
Subkontinent Indien von Nepal bis Kerala

05.09.09, 10:40:37

korseke1950

(Mitglied)

Armes et armures. Armes Traditionnelles de L’Inde.

E. Jaiwant Paul
Edition d’art Charles Morceau, Paris 2005.
Fester Einband mit Schutzumschlag, 143 Seiten, durchgängig farbig illustriert.
ISBN 2-909458-35-0
Sprache: französisch
Preis: ca. 17,00 Euro (= Internet)

Diese französische Ausgabe beruht auf einer Übersetzung der englischen, gleichnamigen Ausgabe „Arms and Armour: Traditional Weapons of India“, Roli Books, New Delhi, 2004. Diese wiederum stellt eine qualitativ deutlich verbesserte Auflage gegenüber der Erstauflage von 1995 (siehe dort) dar. Neben einer höheren Seitenzahl und einem deutlich vergrößerten Format werden nur Farbabbildungen wiedergegeben. Es wäre wünschenswert, diesen Band in deutscher Sprache zu publizieren.

08.09.09, 22:18:55

ulfberth

(Zeugwart)

Türckische Cammer. Orientalische Pracht in der Rüstkammer Dresden
Ausstellungskatalog, 2010, 134 S., 114 farbige und 6 schwarz/weiß Abb., Flexicover Herausgeber: Holger Schuckelt, für die Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Deutscher Kunstverlag Berlin/München, Reihe Meisterwerke
ISBN: 978-3-422-06913-8
Verkaufspreis: 24,90 €
Bestellung beim Verlag oder im Buchhandel

Die Türckische Cammer. Sammlung orientalischer Kunst in der kurfürstlich-sächsischen Rüstkammer Dresden
Ausstellungskatalog, hrsg. von Holger Schuckelt, für die Rüstkammer, Staatliche Kunstsammlungen Dresden Sandstein Verlag Dresden 2010, 384 S., 427 farbige Abbildungen, Festeinband mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-940319-89-0
Verkaufspreis: 39,90 €
Bestellung beim Sandstein Verlag, www.sandstein.de

Verlagsangaben:
Über mehrere Jahrhunderte entstand durch diplomatische Geschenke, Ankäufe und Beutestücke aus diversen Feldzügen gegen die Osmanen eine exotische Kollektion, die seit 1591 einen eigenen Komplex innerhalb der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bildete: die Türckische Cammer. Mit Gold und Edelsteinen verzierte Arbeiten aus den Istanbuler Hofwerkstätten finden sich hier ebenso wie orientalisierende Meisterwerke siebenbürgischer Goldschmiede. Das Spektrum reicht vom kleinen, aus Elfenbein geschnitzten Daumenring bis hin zum riesigen und prächtig verzierten Zelt eines hohen osmanischen Würdenträgers. 384 Seiten zeigen die prachtvollen Schätze der Kurfürsten von Sachsen in Text und Bild und eröffnen den Blick auf eine der bedeutendsten und ältesten Sammlungen osmanischer Kunstwerke in Deutschland.

Klappentext
Über mehrere Jahrhunderte entstand durch diplomatische Geschenke, Ankäufe und Beutestücke aus
diversen Feldzügen gegen die Osmanen eine exotische Kollektion, die seit 1591 einen eigenen Komplex
innerhalb der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bildete: die Türckische
Cammer. Mit Gold und Edelsteinen verzierte Arbeiten aus den Istanbuler Hofwerkstätten finden
sich hier ebenso wie orientalisierende Meisterwerke siebenbürgischer Goldschmiede. Das Spektrum
reicht vom kleinen, aus Elfenbein geschnitzten Daumenring bis hin zum riesigen und prächtig verzierten
Zelt eines hohen osmanischenWürdenträgers. 384 Seiten zeigen die prachtvollen Schätze der
Kurfürsten von Sachsen in Text und Bild und eröffnen den Blick auf eine der bedeutendsten und
ältesten Sammlungen osmanischer Kunstwerke in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis
S. 11 Einleitung

S. 18 GESCHENKE, KRIEGE UND GESANDTE
Die Anfänge der Türckischen Cammer im 16. Jahrhundert

S. 88 GLÄNZEND VON GOLD UND ROT VON BLUT
Politik und Präsente in der Zeit des »Langen Türkenkrieges«

S. 154 VON KRETA BIS KARLOWITZ
Sächsisches Militär in den Türkenkriegen des 17. Jahrhunderts

S. 226 SPEKTAKEL ALLA TURCA
Die Türkenmode in Sachsen unter August dem Starken

S. 320 THEATER, HÖFISCHE JAGD UND ETHNOGRAPHIE
Die Spätzeit der Türckischen Cammer im 18. und 19. Jahrhundert

ANHANG
S. 368 Glossar
S. 371 Literatur
S. 376 Inventare
S. 379 Personenregister
S. 381 Konkordanz der ausgestelltenWerke
S. 383 Abbildungsnachweis
S. 384 Impressum






www.seitengewehr.de
26.04.10, 22:45:26
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder