B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

todoroli

(User)

Hallo,
vielleicht kann mir jemand bei einem Säbel weiterhelfen den ein freund von mir gerade hat und ich zur zeit auf der suche nach der herkunft bin.

auf der klinge steht Carl Eickhorn CE Solingen,Rintelen Caracas,Fuerzas Armadas De Venezuela, Guarda Nacional und auf dem griff NAF.

hoffe das mir dabei jemand weiterhelfen kann...





25.08.09, 20:06:46

Zietenhusar

(Supporter)

Hallo todoroli,

hier haben wir es mit einer Exportwaffe zu tun, die die Solinger Firma Carl Eickhorn nach Venezuela geliefert hat.

Das venezuelisches Militär (Fuerzas Armadas de Venezuela) hatte die Aufgabe, Streitkräfte zur Verteidigung der Souveränität des nationalen Territoriums, des Luftraumes, die Bekämpfung des Drogenhandels, sowie Personal für den Such-, Rettungs- und Katastrophenschutz zu stellen. "Guarda Nacional" könnte auf eine Polizeieinheit hinweisen.

Der attraktive Säbel scheint noch nicht sehr alt zu sein. Eine Abbildung des Herstellerzeichen könnte eventuell eine zeitliche Eingrenzung nach sich ziehen.

Gruß,
Thomas

25.08.09, 21:24:44

todoroli

(User)

Hallo Thomas,

vielen dank erstmal für deine schnelle info.

vielleicht kannst du mir mit den nächsten zwei bildern bei einer zeiteingrenzung für den säbel behilflich sein oder mir einen tip geben wie ich das herrausbekommen kann.....

danke nochmal
gruß oliver


25.08.09, 22:17:09

Zietenhusar

(Supporter)

Hallo Oliver,

wenn Du mir das Herstellerzeichen, siehe Bild unten, größer zeigen könntest, vielleicht.

Gruß,
Thomas

25.08.09, 22:22:33

todoroli

(User)

Hi Thomas,

leider ist das bild von dem herstellerabzeichen etwas unscharf geworden.
werde morgen ein neues machen und es dir zukommen lassen...

danke nochmal,
bis morgen

gruß oliver

25.08.09, 22:35:06

ulfberth

(Zeugwart)

Die Guarda Nacional hat eine ähnlich Funktion wie die amerikanische Nationalgarde und besteht neben dem regulären Militär.

Man könnte durchaus von einem Milizwesen sprechen, dessen Wurzeln bis vor den 1. Weltkrieg reichen.

Gruß

ulfberth





26.08.09, 00:23:43

todoroli

(User)

Hi Thomas,

hab jetzt ein besseres bild von dem Händlerzeichen gemacht.
hoffe mal das es uns weiterhilft um das alter und den wert von dem säbel bestimmen zu können.

danke auch dir ulfberth für dein info

bis dann
gruß oliver

26.08.09, 10:21:30

Gottscho1914

(Moderator)

Hallo Oliver,

ich würde die Fabrikmarke zum Ende der 1920-ziger Jahre bis Anfang 1930-ziger Jahre einordnen.
Siehe Anthony Carter "The Sword and Knife Makers of Germany 1850-2000", Volume I, Seite 133. Hier werden unter den Nummern 40 und 41 zwei ähnliche Fabrikmarken abgebildet (leider mit kleiner Abweichung).Bei der Nr. 40 ist als Beispiel ein Marine-Offiziersdolch M 1929 angegeben.

Gruß Jens

26.08.09, 11:28:56
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder