B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

limone

(Super-Moderator)

Kurhessen: Freiwilliger Jäger zu Fuß 1813/14

(Fr. Neumann)


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
12.11.11, 01:35:35

Michael04

(verstorben)

Hallo Limone,
welche Blankwaffe ist dem Jäger zu Fuß in diesem Zeitraum zuzuordnen?
Grüße Michael

13.11.11, 01:03:28

limone

(Super-Moderator)

Die kurhessischen freiwilligen Fußjäger trugen einen Hirschfänger, ähnlich >diesem<;

besser zu sehen auf dem folgender Zeichnung (Krevel, Museum Schloss Friedrichstein).

Das Bataillon "Freiwilliger Jäger zu Fuß" wurde während der Befreiungskriege im Jahr 1813 aufgestellt und schon 1814, nach Einsätzen im Rahmen des IV. Deutschen Bundes-Korps (u.a Blockade der Festungen Luxemburg, Metz, Saarlouis) wieder aufgelöst.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
13.11.11, 13:18:14

Michael04

(verstorben)

Danke Carsten,
ich gehe hier dann von einer Doppellhaken Pflanzung aus.
Grüße Michael

13.11.11, 16:20:53

limone

(Super-Moderator)

Von der Hirschfängerscheide gibt es eine Zeichnung von Herbert Knötel.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
14.11.11, 00:07:51

limone

(Super-Moderator)

Das kurhessische Schützenbataillon wurde 1832 aus dem Füsilierbataillon des 2. Linien-Infanterie-Regimentes aufgestellt. Es trug die gleiche Uniforme wie die Jäger, jedoch hellblaue Kragen und Aufschläge. Es wurden Gardelitzen am Kragen, jedoch nicht auf den Ärmelpatten getragen.

Benennung:
1832-1834: 2. Schützen-Bataillon
1834-1851: Schützen-Bataillon
1852-1856: Füsilier-Bataillon
1856: Kurhessisches leichtes Infanterie-Bataillon
1856-1866: Schützen-Bataillon

Uniformen, Gefechte und Rangliste 1861.


Grüße

Carsten



     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
10.10.12, 00:22:27

limone

(Super-Moderator)

Die Oberjäger Speck und Wagner
sowie ihre Schützlinge des Jahrgangs 1897/98 der

II. Rekruten-Inspektion des Hessischen Jäger-Bataillons Nr. 11

präsentiern stolz den kürzlich erhaltenen Namenszug "M"
(1897 wurde Königin Margherita von Italien Chef des Bataillons).

Die Fotos lassen sich per Klick rechts oben noch vergrößern!


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
05.02.13, 20:30:39

limone

(Super-Moderator)

Der Vollständigkeit halber:

Bei den beiden Einjährig Freiwilligen handelt es sich um die Jäger (von links) Meyer und Frhr. v. Heintze.


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
06.02.13, 01:03:31

limone

(Super-Moderator)

Marburger Jäger unter sich....

"Die lustige Stube 120 - 18.12.17"

(Ausschnittvergrößerung)


Grüße

Carsten


     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
30.11.13, 02:02:28

jaeger7-de

(Mitglied)

Kleine Ergänzung:

Ein Paar Feldachselstücke für einen Premierleutnant.

Die Epaulettes waren im Felde zu auffällig, daher erfolgte am 7. Juni 1866 die Einführung der Feldachselstücke, die nach Beendigung des 1866-Krieges auch zum kleinen Dienst am Überrock und zum Felddienst im Frieden zu tragen waren.
Sie wurden 1888 durch die Achselstücke aus Plattschnur abgelöst.

Gruß

jaeger7-de


Suche "alles" mit Bezug zur Jägertruppe in Preußen, Sachsen, Mecklenburg etc. (Nur keine Bayern !)
29.04.14, 11:13:09
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder