B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)


Die Jahreshauptversammlung der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde 2009 fand dieses Jahr in Hamburg statt.

Nach der Spezial-Exkursion "Mit dem Schiff zum Hamburger Hafen" schloss sich eine Besichtigung des neuen internationalen Maritimen Museums an.

Die Begrüßung der Teilnehmer erfolgte durch den Museumsstifter Peter Tamm, einem langjährigen Mitglied der Gesellschaft für Heereskunde. Danach wurden die Teilnehmer von Ulrich Schiers, Kathrin Orth und Olaf Krabbenhöft durch das Museum, das Schaudepot und die Werkstatt geführt.

Der Museumsbericht erfolgt separat in den nächsten Wochen.



www.seitengewehr.de
18.05.09, 22:59:50

ulfberth

(Zeugwart)

Wie immer erfolgten vor der eigentlichen Jahreshauptversammlung einige mit dem Tagungsort in Verbindung stehende Vorträge:

Hr. Menzell, Geschichtsverein Bergedorf: „Franzosenzeit in Hamburg"

Hr. Ulrich Schiers, Arbeitskreis: „Das Hamburger Bürgermilitär und Garnison"

Hr. Manfred Schulze: „Geschützzündungen in der Land- und Seeartillerie"

Hr. Senatsrat a.D. Peter Galperin: „Beschaffung und Verbleib der Handwaffen der deutschen Bundes- bzw. Reichsmarine 1848 - 1852"

Fr. Kathrin Orth, Internationales Maritimes Museum: „Deutsche U-Bootwaffe 1945 / Einsatzmotivation 1944/45“






www.seitengewehr.de
18.05.09, 23:19:02

ulfberth

(Zeugwart)

Mitgliedschaft
Für Mitglieder ist der Bezug der "Zeitschrift für Heereskunde" (näheres siehe unten) kostenlos.
Der Jahresbeitrag beträgt z. Z. 50,00 EURO.

Das Antragsformular können Sie online ausfüllen oder Sie fordern es beim Sekretär der Gesellschaft per Post oder HIER an.

Die "Zeitschrift für Heereskunde"
Diese Zeitschrift, deren Beiträge meist zeitlose Gültigkeit besitzen, ist das Hauptverbindungsglied für alle Mitglieder. Zunächst erschienen die Mitteilungen der Gesellschaft und Informationen zur Heeres- und Uniformkunde in "Überall" – der illustrierten Zeitschrift für Arme und Marine. 1929 erschien dann der erste Jahrgang der "Zeitschrift für Heereskunde". Das Inhaltsverzeichnis des letzten Heftes findet befindet sich hier.

Unter der Bezeichnung "Zeitschrift für Heeres- und Uniformkunde" wurde im August 1944 mit der Nummer 126-127 ihr Erscheinen eingestellt. Im Januar 1953 war es dann wieder soweit: die Zeitschrift erschien unter der gleichen Bezeichnung. Bis zum heutigen Tage hat sie zwar ihr äußeres Erscheinungsbild verändert, führt seit 1961 den Titel "Zeitschrift für Heereskunde", der Inhalt jedoch befaßt sich nach wie vor mit nahezu allen interessanten Bereichen der Heereskunde.

Seit 1975 erscheint auch alle zwei Jahre ein Sonderheft, das sich jeweils mit einem ganz bestimmten militärhistorischem Sachthema befaßt. Im Jahre 2001 erschien beispielsweise das Sonderheft "Die Kaiserliche Marine", das in umfassender Weise die Schiffe und Boote der Kaiserlichen Marine von 1871 bis 1914 vorstellt. Die darin enthaltenen 29 farbigen Schiffsbilder stammen von namhaften Marinemalern.

2007 erschien beispielsweise von Ulrich Schiers das Sonderheft über die Tropenhelme der kaiserlichen Marine, der ostasiatischen Truppen und der Schutztruppen.

Ein im Jahre 2000 herausgegebenes Gesamtverzeichnis der Jahrgänge 1 (1929) bis 62 (1998) gibt einen zusammenfassenden Überblick über alle in der Zeitschrift behandelten Themen. Das als Kreuzregister aufgebaute Verzeichnis ermöglicht das schnelle Auffinden der Artikel zu bestimmten Sachthemen. Zur Zeit ist das Heft leider vergriffen.

Die Arbeitskreise
Zur Intensivierung der Kontakte der Mitglieder untereinander und als Gremien des Meinungs- und Gedankenaustausches wurden an verschiedenen Orten in Deutschland Arbeitskreise gebildet. Mindestens einmal im Monat tagen Arbeitskreise in Berlin(-Brandenburg), Hamburg, Hannover, München, und Münster(-Westfalen).

Hier ist auch die Gelegenheit gegeben, daß Heereskundler über ihr Interessengebiet informieren und Militaria-Sammler ihre besonderen Objekte präsentieren. Die Treffen der Arbeitskreise sind nicht nur auf die Mitglieder beschränkt – Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.



www.seitengewehr.de
18.05.09, 23:24:39
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder