B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Meldung aus Sindelfingen vom Freitag


www.seitengewehr.de
16.03.09, 12:36:11

fritz1888

(Moderator)

So schade es fuer uns Sammler ist, aber das war doch wohl schon am Tag des Amoklaufs klar, dass die Messe und evtl. Stuttgart ins Wasser fallen koennten.


16.03.09, 13:10:09

mario

(Administrator)

Was hat den das eine mit dem anderen zu tun? Das wird wohl teuer für die Stadt.
Gruß Mario


123
16.03.09, 14:00:29

jaeger7-de

(Mitglied)

Moin !

Nicht alles glauben was in der Überschrift steht bzw. den ganzen Artikel lesen....

Die Stadt hat versucht die Börse zu verbieten - und ist am Freitag in zwei Instanzen gescheitert !

Wolf Krey und sein Team haben sich da mächtig ins Zeug gelegt !

Gruß

jaeger7-de
(der am Freitag dort war...)


Suche "alles" mit Bezug zur Jägertruppe in Preußen, Sachsen, Mecklenburg etc. (Nur keine Bayern !)
16.03.09, 14:25:26

ulfberth

(Zeugwart)

Zwischen der Überschrift, dem Text und der Realität sind schon Unterschiede festzustellen.

Aber wie schon so oft in der Presselandschaft: Überschriften verkaufen Zeitungen.

Die größte Hetze kam von den Stuttgarter Zeitungen. Ob diese dann die Stuttgarter Börse auch so attackieren? Ein Schelm wer Bösen dabei denkt.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
16.03.09, 14:39:19

fritz1888

(Moderator)

Deswegen habe ich ja gesagt, dass Messen ins Wasser fallen koenten...

16.03.09, 14:40:03

ulfberth

(Zeugwart)

... oder man in Stuttgart argumentiert, daß allein dort die Sicherheit gewährleistet ist.

Die ganze Argumentation ist an sich schon recht makaber. Andererseits und obwohl der Vergleich "hinkt": Hätte ein 15jähriger betrunken einen Autounfall gebaut, bei dem eine ähnliche Anzahl von Menschen getötet worden wäre - niemand hätte eine internationale Automobilausstellung verbieten wollen.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
16.03.09, 14:47:04

Totenkopfhusar

(Mitglied)

Zitat von ulfberth:
Hätte ein 15jähriger betrunken einen Autounfall gebaut, bei dem eine ähnliche Anzahl von Menschen getötet worden wäre - niemand hätte eine internationale Automobilausstellung verbieten wollen.


Rein statistisch gesehen stirbt man in Deutschlands Straßenverkehr 46mal, bevor man durch eine Schußwaffe getötet wird. Man wird auch dreimal erstochen, bevor man einmal abgeknallt wird. Allerdings wird man zweimal erschossen, bevor einen einmal der Blitz (wobei auch immer) tötet.

Selbst für Tiere ist der Straßenverkehr inzwischen fast genauso gefährlich wie die Jäger. Allein 500.000 Katzen werden jährlich überfahren. Zumeist da, wo man es überhaupt nicht erwartet: Verkehrsberuhigte Zonen und verkehrsarme Gebiete.

Hier würde ich persönlich mir auch eine wesentlich rigidere Anwendung des real-exitierenden Rechts wünschen. Wer z.B. besoffen oder unter Drogen oder Medikamenten fährt, muss die volle Härte spüren. Auch wenn niemand zu Schaden kommt!

Ebenso auch der Vater des Amokläufers, dem aber lt. WaffG. maximal 10.000 Euro Bussgeld drohen.

Dass jetzt Sportschützen (sogar Biathleten) und Waffensammler im Fokus sind, ist vorrangig zwei Faktoren geschuldet: z.T. verständlicher Unkenntnis der Materie und freilich wirtschaftlicher Medieninteressen und vielfältig orientierter Lobbyarbeit.

Angesichts der Opfer ist die Frage "Ist Schiessen Sport?" natürlich nicht leicht zu beantworten, wenn man ehrlich ist.

Bei uns spielen Waffen auch eine Rolle, im Bundesdurchschnitt sicher wohl auch überproportional. Eines der Mädels und ich dürfen wg. entsprechender Vorfälle Waffen führen, zwei Mädels, mein zukünftiger Schwiegersohn und ich sind Sportschützen, dazu kommen die Sammlungswaffen und mein o.g. Schwiegersohn, bis vor kurzem noch im Botschaftsdienst eines afrikanischen Staates führte ebenfalls eine Dienstwaffe.

Und es gibt vier Kinder: vom Säugling bis zu vier Jahren.

Und genau deshalb, weil Kinder und auch Jugendliche durchaus unberechenbare Dinge veranstalten können; Erwachsene ja auch - muss ja nicht gleich ein Amoklauf sein - halte ich es, nicht nur als Vater und Opa, für absolut verantwortungslos, dass dem Täter die Waffe zugänglich war.

Ich persönlich hätte nichts gegen unangemeldete Kontrollen bzgl. der ordungsgemässen Verwahrung einzuwenden. Im Gegenteil, es könnte auch dazu beitragen die eigene Sicherheit zu erhöhen, was ich hier auf andere beziehe. Ich kennen gnug Figuren aus Schiessständen, bei denen ich nicht die Hand ins Feuer legen würde...

Ich würde sogar eine Gebühr für solche Kontrollen akzeptieren. Der TÜV ist auch gebührenpflichtig.

Ebenfalls würde ich einer zentralen Munitionslagerung für Sportwaffen in den Schützenvereinen zustimmen; bei entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen allerdings.

Man kann mit gutem Willen aller beteiligten Parteien durchaus noch sinnvolle Verbesserungen durchführen. Raum für Optimierung gibt es immer. Da sollten und können auch die Sportschützen und Sammler Einsicht zeigen.

Ein Verbot lehne ich allerdings strikt ab.

Kriminalisierungen haben noch nie was gebracht.

"Interessant" wäre es übrigens sicher gewesen, wenn der Täter wohlmöglich türkische oder muslimische Wurzeln gehabt hätte...

Das zeigt auch einiges über die äußerst komplex verlogene deutsche Klischeegesellschaft.


Suche ständig höhere Stufen des Roten Adlerordens, Kronenordens und Hohenzollernschen Hausordens,
sowie Steigbügel für Ulanen mit Aufnahme für Stahlrohrlanze.
16.03.09, 16:22:25

Totenkopfhusar

(Mitglied)

Noch ein Nachtrag.

Im Spiegel-Online-Forum schrieb jemand zum Thema Winnenden: "Was kann denn die Gesellschaft dafür? Die war doch gar nicht dabei?".

Was im ersten Moment erst einmal flapsig und vielleicht sogar grob oberflächlich erscheint, transportiert - ausreichende Abstraktionsfähigkeit einmal vorausgesetzt - in der Metaebene das eigentliche Kernproblem m.E. absolut hervorragend.


Suche ständig höhere Stufen des Roten Adlerordens, Kronenordens und Hohenzollernschen Hausordens,
sowie Steigbügel für Ulanen mit Aufnahme für Stahlrohrlanze.
16.03.09, 17:49:13

gardehusar

(Mitglied)

war den nun einer auf der Börse und gibt einen kurzen Bericht mal ab `?????????????


SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
16.03.09, 18:10:16
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder