B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

korseke1950

(Mitglied)

Schöne Schärfe. Peter Johnsson rekonstruiert ein mittelalterliches Schwert.
Frauke von der Haar/ Lutz Hoffmeister

Deutsches Klingenmuseum Solingen, 2002
Broschur, 23 Seiten, zahlreiche Farb- und S/W-Abbildungen
Preis: antiquarisch

Ein sehr kompakter jedoch durchaus gelungener Blick darauf, wie heute solch ein Schwert hergestellt wird.


01.09.09, 22:00:36

korseke1950

(Mitglied)

Historische Waffen. Kurze Entwicklungsgeschichte der Waffen vom Frühfeudalismus bis zum 17. Jahrhundert.
Heinrich Müller
Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung, Berlin 1957
Festeinband mit Schutzumschlag, 168 Seiten, Vielzahl an S/W-Abbildungen plus mehrere S/W-Tafeln
Preis: antiquarisch

Für Jahrzehnte in der DDR der Klassiker zum Thema historische Waffen, der natürlich auch die ganze Bandbreite der Blankwaffen des betrachteten Zeitrahmens abdeckt. Selbst heute noch im Bücherschrank des Interessenten und Sammlers unverzichtbar.


03.09.09, 23:12:51

korseke1950

(Mitglied)

Blankwaffen I. Geschichte und Typenentwicklung im europäischen Kulturbereich.
Von der prähistorischen Zeit bis zum Ende des 16.Jahrhunderts.
Heribert Seitz
Klinkhardt & Biermann, Braunschweig 1965
Ganzleineneinband mit Schutzumschlag, XI, 445 Seiten, 318 S/W-Abbildungen und 15 Farbtafeln
Preis: antiquarisch

Praktisch schon mit dem Erscheinen DIE „Blankwaffen-Bibel“, nicht nur im deutschsprachigen Raum, und bis auf den heutigen Tag unerreicht! Ein MUSS für den ernsthaften Freund und Sammler von Blankwaffen!

03.09.09, 23:13:36

korseke1950

(Mitglied)

Blankwaffen II. Geschichte und Typenentwicklung im europäischen Kulturbereich
Vom 16. bis 19.Jahrhundert.
Heribert Seitz
Klinkhardt & Biermann, Braunschweig 1968
Ganzleineneinband mit Schutzumschlag, XV, 421 Seiten, 345 S/W-Abbildungen und 16 Farbtafeln
Preis: antiquarisch

Sozusagen die zweite „Blankwaffen-Bibel“, für die selbstverständlich das gleiche Gesagte gilt wie oben!

03.09.09, 23:14:05

korseke1950

(Mitglied)

Blankwaffen I. Geschichte und Typenentwicklung im europäischen Kulturbereich.
Von der prähistorischen Zeit bis zum Ende des 16.Jahrhunderts.
Heribert Seitz
Klinkhardt & Biermann, Braunschweig 1981, 2. veränderte Auflage
Ganzleineneinband mit Schutzumschlag, XI, 445 Seiten, 318 S/W-Abbildungen und 15 Farbtafeln
Preis: antiquarisch

Weshalb der Band II so gesucht ist, der nämlich keine 2. Auflage erlebte, dürfte sich damit ein ein deutig geklärt haben.

03.09.09, 23:14:50

korseke1950

(Mitglied)

Boarders Away. With Steel - Edged Weapons & Poolarms
William Gilkerson
Andrew Mowbray, Inc.-Old Louisquisset Pike- Lincoln, Rhode Island, USA, 1991
Fester Einband mit Schutzumschlag, 160 Seiten, acht Farbtafeln, Vielzahl an S/W-Abbildungen
Sprache: englisch
Preis: antiquarisch

Marineblankwaffen die im 18. und 19. Jahrhundert an Bord von Kriegsschiffen geführt wurden. Sowohl die Griff- als auch Stangenwaffen, Äxte, Mannschafts- und Offizierwaffen werden zahlreich vorgestellt.
Für Interessenten und der guten Vollständigkeit wegen: Es gibt auch noch einen zweiten Band - Boarders Away. Firearms of the Age of Fighting Sail, vom gleichen Autor.

04.09.09, 13:15:17

korseke1950

(Mitglied)

Ungarischer Säbel und Husaren-Pallasch
Friedrich Jäger
Weishaupt Verlag, Gnas 2010
Festeinband, 69 S., 9 Farbtafeln, zahlreiche S/W-Abbildungen im Text
ISBN 978-3-7059-0311-1
Preis: 26,00 Euro beim Anbieter http://www.das-geschichtsbuch.de


Kommentar: Dem mit abgebildeten Text von der Rückseite des Buches ist nicht viel beizufügen. Der betrachtete Zeitraum reicht vom 15. bis zum 18. Jahrhundert. Ein Literaturverzeichnis und ein Register runden diese kompakte Darstellung ab.

18.09.10, 14:08:47

korseke1950

(Mitglied)

Messer. Von den Anfängen bis zur Gegenwart
Tobias Capwell
Tosa-Verlag 2010
Festeinband, 256 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen (ca. 700)
Preis: 14, 95 Euro
ISBN: 978-3-86313-202-6

Wie „der Blitz aus heiterem Himmel“ erschien dieser Blankwaffenband kurz vor Ende des Jahres 2010. Und nur durch einen Zufall bekam ich davon Kenntnis. Was sich auch darin ausdrückte, dass es einen erheblichen Zeitaufwand verursachte, zunächst die notwendigen bibliografischen Daten zu erhalten und dann auch das Buch selbst. In der vorweihnachtlichen Zeit solch einen durchaus nachgefragten Titel seitens des Verlages nicht zu bewerben, bleibt nicht nachvollziehbar.
Obwohl es sich hier um eine Überblicksdarstellung handelt, deren Objekte aus dem Zeitraum 2000 vor der Zeitrechnung (Feuersteinmesser) bis in das 20. Jahrhundert reichen, ist es dennoch wert, hier genannt zu werden.
Leider hat der Verlag nicht den originalen Titel „The Illustrated Encyclopedia of Knives, Daggers & Bayonets“ sondern stattdessen sich auf den höchst allgemein gehaltenen Titel „Messer“ beschränkt. Und auch der sehr informative originale Schutzumschlag wurde durch eine banale Titeldarstellung ersetzt, denn es handelt sich hier keineswegs nur um die Darstellung der geschichtlichen Entwicklung der Messer sondern auch der von Dolchen und Bajonetten und zwar weltweit.
Leider krankt das Buch auch daran, das der englische Autor sich zu ausgiebig an englischen kurzen Blankwaffen orientiert, wenn er die jeweiligen europäischen Waffen vorstellt. Ansonsten gibt er einen durchaus akzeptablen internationalen Überblick (Amerika, Europa. Asien).
Der Autor stellt nach der Einleitung zunächst in mehreren sehr kurzen Kapiteln die geschichtlichen Entwicklungen der Messer, Dolche und Bajonette in den jeweiligen Zeitepochen vor. Danach folgen auf 149 Seiten die konkreten Modellvorstellungen, wobei neben der farblichen Abbildung der Waffe auch die wichtigsten Angaben zu jedem Stück benannt werden.
Natürlich kann niemand erwarten, auf 256 Seiten umfassend über diese drei Gattungen informiert zu werden. Dennoch ist dies ein Buch, welches der an kurzen Blankwaffen Interessierte zu einem unschlagbaren Preis getrost nach Hause tragen kann.


06.01.11, 20:12:18

ulfberth

(Zeugwart)

Gottlob Herbert Bidermann; Die Rüstkammer. Schutz- und Trutzwaffen vom Mittelalter bis zum Beginn der Neuzeit.

Ein Führer durch den Bestand der Rüstkammer auf Schloß Glatt. Den Schwerpunkt bildet die als Stiftung eingeflossene Sammlung Bidermann. Behandelt werden Schutz- und Trutzwaffen, sowie frühe Fernwaffen. 168 Seiten mit zahlreichen farbigen und s/w Abbildungen. Bildtext deutsch / englisch. Hardcover.

ISBN 3-00-010791-6
Preis: 10,00 Euro


www.seitengewehr.de
24.01.11, 12:08:30

ulfberth

(Zeugwart)

DAGMAR BUTTERWECK; Hieb. Stich. Schuss. Waffen in der Sammlung des Volkskundemuseums, Wien 2013, 128 S., zahlreichen Farbabbildungen.

ISBN 978-3-902381-26-2
Preis 23,-€

Sicherlich ein vogelwilder Querschnitt der musealen Waffen. Interessant ist hier der Grenzbereich zwischen Raufwerkzeugen und Grabenkeulen.


www.seitengewehr.de
25.05.14, 23:29:05
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder