B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

Schwertfeger

(Mitglied)

Eine der anscheinend meist gesammelten Blankwaffen, der sogenannte "Blüchersäbel",
verdankt ihren Namen einem Manne, der in seiner Zeit so populär war, wie kein zweiter:
Gebhard Leberecht Blücher, Fürst zu Wahlststatt.

Dieser preußische Feldherr trug in erheblichem Umfang dazu bei, daß Deutschland und
viele andere europäische Länder von der Herrschaft Napoleon Bonaparte befreit wurde.

Ob Blücher seinerzeit einen "Blüchersäbel", damals den engl. Kavalleriesäbel M 1796
(light cavalry trooper's sword pattern 1796) trug ? Eher nein. Wahrscheinlich führte er
aber das offiziermäßige Pendant, neben anderen Blankwaffen.

Das Bronzestandbild von Christian Rauch stand früher in Berlin - Unter den Linden.

Gruß

Schwertfeger


"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)
12.11.07, 19:22:03

Zietenhusar

(Supporter)

Ich hatte dieses Jahr die Möglichkeit genutzt, das Blüchermuseum in Kaub zu besuchen.

Anbei Fotos vom dortigen Bronzestandbild.

12.11.07, 20:06:26

mario

(Administrator)

Zitat von Schwertfeger:


Das Bronzestandbild von Christian Rauch stand früher in Berlin - Unter den Linden.

Gruß

Schwertfeger


Es ist wieder da, steht zwischen YORCK und GNEISENAU zwinkern
Gruß Mario


123
22.09.16, 07:47:25

mario

(Administrator)

und einen interessanten Säbel trägt er zwinkern


123
16.03.21, 16:48:16

mario

(Administrator)

Hat der "Heizer" schon einen Beute-Säbel?


123
16.03.21, 17:14:47
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder