B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

ulfberth

(Zeugwart)

Der preußische Kürassier-Offizier-Degen fr/F eines Portepee-Unteroffiziere beim 1. schweren Reiter-Regimenter 1870/71.

Zusätzlich wird auch auf die Bewaffnung der preußischen Portepee-Unteroffizieren vor Einführung der späteren komplett durchgestempelten Kammerwaffen (nach 1879/1880) eingegangen.

Zum Artikel:
HIER KLICKEN

Die Datei kann gespeichert und auch ausgedruckt werden.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
31.12.08, 14:29:06

leila100

(Mitglied)

Hallo Ulfberth,
wie ist die offizielle Modell-Bezeichnung dieses Degens?
Ist der Knauf verschraubt oder vernietet?

Gruß
Ingo

30.08.10, 22:19:03

ulfberth

(Zeugwart)

Hallo leila100,

steht in der oben verlinkten PDF-Datei.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
30.08.10, 23:17:41

Gost

(Mitglied*)

Wenn der Degen auch noch Truppen- oder Abnahme-Stempel hätte, würde er hier super reinpassen. Kürassier-Offizier-Degen fr/F
So ist es nur ein "Könnte".
Gl.: 1080 mm, kb.: 28 mm, Kl.: 915 mm,
Gruß Gost



06.03.18, 20:13:11

ulfberth

(Zeugwart)

Die Modellbezeichnung bei den Degen der Kürassier-Offiziere ist häufig unklar. Daher wurde die Datei diesbezüglich nochmals überarbeitet und erweitert.

Gruß

ulfberth


www.seitengewehr.de
12.03.18, 09:27:01

Gost

(Mitglied*)

Noch ein Bild von der Oberwicklung,"zwei einfachen und einem umsponnenen galvanisch vergoldeten Tombakdraht" (wie der spätere Kür.O.D. siehe hier)

Na dann paßt ja alles, fehlt bloß noch der Truppenstempel.
Bin noch beim überlegen. 1.J.P.1.1., würde wohl bei diesem frühen Teil auffallen,obwohl ... zwinkern

Gruß Gost

08.11.20, 16:04:07
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder