B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 
Autor Nachricht

limone

(Super-Moderator)

Schleswig-Holstein - Infanteriesäbel M 1848 (Typ "Briquet")

Neben dem "Grabkreuz" kaufte das Rendsburger Kriegs-Departement auch 2.500 Stk. Säbel nach dem Muster des in Europa sehr verbreiteten französischen Infanteriesäbels AN XI ("Briquet") in Solingen ein.

Dänemark übernahm nach 1851 2.317 Stk. und stattete die Leibgarde zu Fuß damit aus (Leibgarden-Säbel M 1854). Dort ist dieser Säbeltyp heute noch in Gebrauch. (Foto: Felsen).

Hersteller: P.D. Lüneschloss in Solingen
Gesamtlänge: ~73 cm
Klingenlänge: ~58 cm
Klingenbreite: 3,5 cm
Gewicht: *900 g

(Vgl.: Peter Meihs: Die Handwaffen der Schleswig-Holsteinischen Armee 1848–1851 in: Deutsches Waffen-Journal (DWJ) 1980 Heft 10, 11 und 12; 1981 Heft 1,
Frans Løvschall: Den Nye Th. Møller, Gamle Danske Militærvåben, Næstved 1998, S. 110f und
Kay S. Nielsen: Danske Blankvåben, Forlaget Sixtus 1978, S. 173.)





     Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen...
04.11.08, 20:52:27
Gehe zu:
Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder