B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 

Unmarkierter Blüchersäbel ?

original Thema anzeigen

08.12.17, 00:55:05

ihutch1

geändert von: Zietenhusar - 08.12.17, 06:07:15

Ich glaube dass dieser Säbel ein M1811 Blüchersäbel ist, aber er hat keine Markierungen und die 'langets/wings' auf dem Griff scheinen ungewöhnlich.

Die einzige Markierung ist ein "B" auf der Scheide. Kann jemand diesen Säbel identifizieren?

Vielen Dank!

--------------------
Editiert von Zietenhusar 08.12.2017, 06:06 Uhr: Externe Fotos bearbeitet und in den Beitrag hochgeladen.
08.12.17, 06:21:20

Zietenhusar

Hallo ihutch1,

willkommen im Forum. Der Säbel ist kein "M1811 Blüchersäbel", auch wenn er so aussieht. Er wird eine deutsche Export-Version sein.

Zum Beispiel hatte ich vor einigen Jahren Kontakt mit jemanden aus Argentinien, dort fand man einen ähnlichen Säbel.

Gruß,
Thomas
09.12.17, 01:42:49

Zietenhusar

geändert von: Zietenhusar - 09.12.17, 02:08:41

Zum Vergleich mit einen Blüchersäbel zeige ich einen ähnlichen Säbel.

Wie sind denn die Maße deines Säbels?
09.12.17, 01:44:42

Zietenhusar

Hier der Säbel aus Argentinien.
09.12.17, 01:49:42

Zietenhusar

geändert von: Zietenhusar - 09.12.17, 02:08:15

Und ein Bodenfund aus der Gegend von Berlin. Leider habe ich nur diese Fotos. Aber die Griffkappenlappen ("'die langets/wings' auf dem Griff") sind ähnlich.
09.12.17, 02:07:13

Zietenhusar

Vergleich / comparison
10.12.17, 03:07:29

ihutch1

geändert von: ihutch1 - 10.12.17, 03:23:23

Danke fur dem fotos! Das ist sehr interessant.

Wissen Sie die Modellbezeichnung de Argentinien Säbel?

Vielen dank Thomas.

Ian
10.12.17, 11:04:12

Zietenhusar

Hallo Ian,

die Modellbezeichnung kenne ich leider nicht.

Gruß,
Thomas
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder