B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 

Qama aus Georgien, um 1860

original Thema anzeigen

06.10.16, 10:27:04

corrado26

geändert von: corrado26 - 06.10.16, 10:31:05

Ich besitze seit längerem diese Blankwaffe, die im allgemeinen als Kindjal bezeichnet wird. Das Stück trägt an der Scheidenrückseite den Namen "Aksenti Peradze", wobei das "Peradze" ein in Georgien sehr häufig anzutreffender Familienname ist, so dass man annehmen kann, dass die Waffe wohl von dort stammt. Gefertigt wurde das Stück mit großer Wahrscheinlichkeit in Tiflis.
Die Gesamtlänge des in Silber gefertigten Dolches beträgt 475 mm, die Klingenlänge 334 mm und die Klingenbreite 39 mm. Der Zug ist auf den Klingenseiten versetzt angebracht. Die Vorderseite und das Gefaß sind mit feiner Filigranarbeit und alle glatten Flächen in Niellotechnik dekoriert. Der Untergrund der Filigranarbeit ist vergoldet.

Der Kindjal oder die Qama geht im Ursprung zweitausend Jahre zurück bis auf die Gladii der römischen Legionäre. Die charakteristische Grundform des römischen Gladius kann man bei diesen Blankwaffen immer noch erkennen. Alleine diese Abstammung macht solche Stücke höchst interessant
corrado26
06.10.16, 10:28:28

corrado26

weitere Bilder
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder