B L A N K W A F F E N
DAS FORUM FÜR SAMMLER,
HEERESKUNDLER & INTERESSIERTE
 
 

Werth, A. Solingen

original Thema anzeigen

 
19.07.11, 09:40:30

Pauker

Danke Carsten,
– natürlich Preußenadler, hatte ich ja vorher schon selbst so beschrieben.
Sorry!

Viele Grüße Pauker
20.07.11, 08:14:00

schanzer

Hier ist noch ein Kavallerie-Offizierssäbel um 1850 mit A.Werth Solingen beschriftet.Gruß schanzer
20.07.11, 12:08:24

Pauker

wunderschönes Stück! Bitte mehr Fotos
"Damast"struktur erkennbar?

Gruß Pauker
20.07.11, 19:10:58

schanzer

geändert von: schanzer - 20.07.11, 19:12:01

Danke Pauker,hier noch ein paar Fotos.Gruß schanzer
20.07.11, 22:14:41

Michael04

geändert von: Michael04 - 20.07.11, 22:15:10

Hallo Forum,
den Einsatz Elektrolyse dringenst vermeiden !
Es würde grau und unschön.
Die gedunkelten,"gefressenen" stellen,habe ich bei einigen
Faschinenmessern und aufpfl. Seitengewehren mittels
weicher (fein) Satinierschleifer im eisatz mit
landläufig als "Dremel" bezeichneter Kleinschleifer Satiniert.
Bei berührung mit Oelen dunkeln die Stellen wieder.
Beim einsatz einer dünnen schicht Vaseline bleiben Sie hell.
Wenn die Klinge einen gedunkelten gesamteindruck (mattier)
würde ich an den nichT Korodierten stellen mit Waffenöl, unter aussparung der Satinierten stellen die stärker angegriffen sind und Satiniert wurden,die mit Vaseline abdecken.
Satinieren und auftragen der Vaseline zuerst,dann den "Rest"
ölen.
So müßte eine gleichmäßigkeit erreicht werden.
Es ist immer Versuch und Irrtum bei Restaurationen solcher Stücke.
Grüße Michael
21.07.11, 14:03:03

Pauker

prima. Tolles Forum.
Dann werde ich demnächst mal "dremeln"
Danke und viele Grüße
Pauker
 
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder